Eidgenössisches Jodlerfest

Jetzt ist das Fest Geschichte. Trotz der Absage haben wir am Freitag Abend mit einer Deutschen Gruppe, die den Jodlerfestbesuch nicht abgesagt hatte, einen Work-Shop gemacht um ihnen das Jodeln etwas näher zu brinen. Gesagt, getan und ein klein wenig Jodlerfeststimmung auf dem Münsterplatz. Wie die Bilder zeigen ist das sehr gut gelungen.

Anschliessend durften wir in einem schönen Innenhof einen Apéro geniessen und in würdigem Rahmen vier neue Aktivmitglieder aufnehmen.

Leibungut Marianne und Heinz, Aeschbach Claudia, Humm Christian

Also Aufbruchstimmung hin zu etwas Normalität. Auch ein Auftritt ist wieder geplant. Mit viel Motivation und Freude schauen wir in die Zukunft.

Gedanken des Präsidenten im August 2021

Liebe Jodlerfamilie

Es ist sehr schwierig eine positive Bilanz zu ziehen. Die Ereignisse mit dem heimtückischen Virus haben uns alle sehr hart getroffen. Alle hatten mit sich selber, dem persönlichen Umfeld, den Vorsichtsmassnahmen oder den Impfungen zu tun. Trotzdem durften wir uns dank den Bemühungen von Shona wöchentlich bei den Video-Konferenzen sehen und austauschen. Wenigstens da konnten wir unseren Kontakt beibehalten und oft auch zusammen lachen.

Jetzt hat die Zukunft für’s Echo bereits begonnen. Unser sehr engagierter Dirigent Christian hat uns in kleinen Gruppen wieder zu einem Chor zusammengefügt und seit Ende Juni proben wir wieder als grosse Formation. Dafür bin ich sehr dankbar.

Der Neuaufbau mit vier «Neuen» und mit der neuen «Freiheit» ist in vollem Gange. Ein Programm für die nahe Zukunft lässt sich kaum erstellen; die Unsicherheiten sind leider immer noch sehr gross. Trotzdem versuchen wir uns mit kleinen Schritten wieder an ein geordnetes Vereinsleben heranzutasten. Eine sehr wichtige Rolle spielen dabei die Kontakte mit Gleichgesinnten und Freunden, die wir in letzter Zeit schmerzlich vermisst haben.

Wir werden unser weiteres Vorgehen an einer Versammlung der «Aktiven» besprechen und hoffen auf eine baldige «Normalität». Mit vereinten Kräften und dem Durchhaltewillen aller Beteiligten machen wir «ds’Beschte drus».

Herzlich euer Präsident

Fredy Z’berg